Auf in die letzte Runde: Learning Analytics, E-Portfolios und der ganze Rest…

Selten mussten wir so wenig nach einem Aufhänger zum Themenblock suchen, wie in diesem: die Vorschau auf den neuen Horizon Report (PDF) ist uns geradezu auf dem Silbertablet(t) serviert worden (bspw. von e-teaching.org). Der Horizon Report ist eine jährlich erscheinende Trendstudie, in der die Mitglieder und Berater des New Media Consortiums jährlich aktuelle Trends dahingehend auswerten, wie schnell sie sich wohl bspw. in der Hochschullehre oder an Schulen durchsetzen werden (hierfür gibt es unterschiedliche Ausgaben des Trendreports). Im letzten Jahr wurde hier übrigens den MOOCs prognostiziert, dass sie schnell Akzeptanz finden werden.

Aber genug der Vorrede, was steht denn nun drin? Na genau das Thema, um das es sich in diesem letzten Themenblock drehen soll: Learning Analytics. Also: Wie können die Daten, die beim Lernen hinterlassen werden (sei es im Social Web oder in universitären/schulischen Lernmanagementsystemen) für die Verbesserung der Lernprozesse oder deren Unterstützung genutzt werden?

Neben diesen quantitativen Auswertungen gibt es aber mit dem Ideologiewechsel hin zum lernerzentrierten Unterricht auch immer mehr Bestrebungen, den Lernenden ihre Lernprozesse bewusst zu machen. Die derzeit bekannteste Methode dazu ist die Portfolioarbeit, die Ihr im SOOC ja schon selbst anwendet. Zu den E-Portfolios wird es in der zweiten Themenblockwoche auch den Experten-Talk geben.

Wie häufig werden die Trendbegriffe über Google gesucht? (Link)

Wir wünschen Euch viel Spaß bei diesem letzten Themenblock. Er bietet auch die Möglichkeit, sich in dieser mittlerweile scheinbar gut vernetzten Community auszutauschen. Deshalb: Nutzt die Chance, auch andere Sachen noch einmal auszuprobieren, zu teilen und zu diskutieren. The course is yours!