„Google hält mich für einen Mann!“

„Ich bin ein Mann. Und 40 Jahre alt.“ SOOC-Teilnehmerin Problembaum musste bei dieser Beschreibung von sich herzlich lachen: Google hält sie nämlich für genau das und zeigt ihr dafür passende Werbung an. Getestet hat sie außerdem ihren Facebook-Account mit Wolfram Alpha. Das Tool bereitet soziale Statistiken grafisch auf. Spannender, meint sie am Ende, wäre die Auswertung jedoch bei jemandem, der das Netzwerk mehr nutzt als sie. Also, ihr Facebookaholiks im SOOC: Zeigt uns doch mal, was die Grafiken ausspucken, wenn man mehrere hundert Freunde hat und täglich postet!

SOOC-Gastgeberin Andrea hat außerdem noch eine neue Diskussion angestoßen: Schlecht lesbare Overhead-Folien, furchtbar zusammenkopierte Texte, eine nie gewischte Tafel – Andrea erinnert sich noch mit Grauen an ihre letzte Hospitation im Klassenzimmer. Wie viel schöner wäre es da doch, wenn jede Schülerin und jeder Schüler ein Tablet hätte und richtig mit dem Whiteboard gearbeitet würde!

„Im Unterricht werden Videos auf Youtube angeschaut: Wie filettiere ich die Forelle? Über die Kommentarfunktion werden auch kritische Anmerkungen zu den Arbeitsschritten direkt ins Netz gepostet. Kurze Lehrervorträge werden mit Anschauungsmaterial und interaktiven Grafiken unterstützt. Mitgeschrieben wird direkt auf dem Tablet. (…) Die Schülerinnen und Schüler loggen sich ins Lernmanagementsystem ein und generieren kleine Wissensfragen, teilen sie untereinander und beantworten die Fragen.“

social-media-addictWäre Andrea Bildungsministerin, hätte jeder Schüler längst ein Notebook vor sich.
„What is a social media friend?“ by Frits Ahlefeldt, HikingArtist (CC-BY-NC-ND)

Klar, dass bei Andrea auch alles als OER (hier schön erklärt von Problembaum) im Netz landet. Teilnehmer Flori81 steigt gleich darauf ein – sieht jedoch vor allem die Finanzierung und die Medienkompetenz der Lehrer kritisch: „Selbst wenn nur der Overhead-Projektor mal streikt (…) kann der ganze schöne Plan für die Stunde hin sein, sodass man sich ad hoc Alternativen ausdenken muss. Und was passiert erst, wenn dann digitale Medien eingesetzt werden und was schief geht? Bin ich kompetent genug, mit digitalen Medien umzugehen und Fehler und Störungen auch zu beheben?“

Und ihr, wie seht ihr das? Lieber althergebrachte Medien – oder Neues wagen? Und wie könnte man im Unterricht sinnvoll mit/an OER arbeiten?

Wir sehen und hören uns am Dienstag wieder zur Live-Session. Diesmal mit Mandy Schütze zum Thema “ZUM-Wiki”. Wer die letzte Session zu Open KnowledgeWorker verpasst hat, kann bei SOOC1314Daniel nachlesen, worum es dabei geht: http://sooc1314daniel.wordpress.com/2013/12/11/open-knowledgeworker/

Und ganz wichtig natürlich: Am Mittwoch wird geSOOGt! Wir treffen uns um 17.00 Uhr zum Saxon Open Offline Glühweintrinken auf dem Weihnachtsmarkt! Treffpunkt ist die Glühweinpyramide an der Frauenkirche/Eingang Münzgasse.

…und was passiert derweil hinter den Kulissen, was beschäftigt das SOOC-Team? Das erzählt Gastgeberin Anja in ihrem Blog.